DAS PORTAL DEUTSCHSPRACHIGER REISEJOURNALISTEN

Trevor steuert unser Kanu ins überhängende Dickicht und als es so aussieht, als seien wir nicht mehr da, erscheinen am anderen Ufer fünf halbwüchsige Löwen. Also hat die Löwin zum Frühstück gerufen, doch ist es ihrem Nachwuchs anzusehen, dass die das Fressen lieber auf ihrer Seite des Wassers serviert bekämen. Löwen sind Katzen und Katzen hassen es, nass zu werden. Doch Muttern denkt gar nicht daran, ihre Brut zu verwöhnen, im Okavango Delta gibt es nun einmal keine Straßen. Erst nach langem Hin und Her mit rein ins Wasser und wieder raus wechseln die Nachwuchslöwen schwimmend, aber mit deutlich angeekeltem Gesichtsausdruck das Revier.

In einer Lagune äsen Lechwe-Antilopen zwischen Seerosen, Giraffen kommen zum Trinken dazu und ständig verändert sich die Szenerie durch immer neue Elefantenherden. Da rollen diese Riesendinger quietschvergnügt im Uferschlamm, duschen sich gegenseitig mit Rüsselladungen voller Wasser ab und gehen sogar auf Tauchstation, Rüssel in die Höh´. Von diesen Bildern animiert und noch angetan von der morgendlichen Begegnung verfolgen mich die Dickhäuter bis in die Träume der Nacht. Und morgen, morgen werde ich auf einem Elefanten reiten!

Botswana / Elefantenreiten

Ein Traum wird wahr - on Elephant´s Back

Das Gewusel in der Boma (Elefantengehege) von Abu´s Camp ist zunächst verwirrend. Abu, der legendäre Elefantenbulle aus den Hollywoodklassikern "Im Glanz der Sonne" und "Ruhe vor dem Sturm" stolziert umher, anstatt auf die Rufe seines Mahout (Elefantenführer) zu hören. Und weil Abu Allüren pflegt, tändeln Cathy, Bela und wie die zehn weiteren Elefanten aus der Herde heißen, auch herum. Schließlich ist Abu der Boss.



Reiseinformationen zu diesem Reiseziel

Reiseveranstalter Botswana

Reiseveranstalter Safaris




Twitter
RSS