DAS PORTAL DEUTSCHSPRACHIGER REISEJOURNALISTEN

Trongsa - die Heimat der Königsfamilie

Trongsa, das man von Wangdue in vier Stunden erreicht, bietet Besuchern vor allem Erholung.

Wie fast alle Städte wird auch diese von ihrem dzong beherrscht, der die Gebäude der Umgebung winzig erscheinen läßt. Dies erlebt man schon 8 km vor Trongsa, wenn sich die Straße in einer scharfen Linkskurve um einen Felsen windet und den Blick auf eine der atemberaubendsten Szenerien freigibt: Der 1648 als Verteidigungsbauwerk gebaute Trongsa Dzong zieht sich spektakulär einen steilen Hügel hinunter. Der Trongsa Dzong scheint unbezwingbar zu sein. Innen öffnet sich ein Labyrinth von Tempeln, Korridoren und Räumen, von denen aus die Region verwaltet wird. Über zahlreiche Treppen gelangt man auf die verschiedenen Ebenen der Burg. Ganz oben thront der ta-dzong, der dem Besucher noch einmal die historische Bedeutung von Trongsa verdeutlicht, denn er bildete einen Rückzugsort für Angriffe von außen und innere Rebellionen.

Dann dauert es noch 20 Min., bis man in die Stadt gelangt, die Heimat der königlichen Familie ist. Traditionell wird der Kronprinz zuerst Penlop (Gouverneur) von Trongsa, bevor er zum König gekrönt wird. Heute gehört Trongsa zu den beschaulichsten Orten des Landes. Die mit Schindeln bedeckten Häuser liegen am Abhang verteilt, und die Menschen beschäftigen sich vor allem mit dem Färben und Weben von Wolle.

Übernachtung

Sherubling Lodge
Die Lodge ist einfach, besitzt aber viel Charakter und gestattet von ihrer hohen Lage oberhalb des dzong einen hervorragenden Ausblick. Die Gäste entspannen sich auf dem Rasen und genießen dabei das Panorama der Schlucht und der schneebedeckten Gipfel, die die hohen Berge des Nordens vom subtropischen Dschungel des Südens trennen. Davor liegt die Stadt Trongsa und einer der größten dzong Bhutans, in dem eine große Mönchsgemeinde lebt.
Ausstattung: 14 Zimmer mit eigenen Bädern. Speisesaal. Bar. Geldwechsel. IDD-Telefon.
Telefon: +975-3-2116
Fax: +975-3-21107



Reiseveranstalter Bhutan




Twitter
RSS