DAS PORTAL DEUTSCHSPRACHIGER REISEJOURNALISTEN

Trashigang - Stadt des Handels

Auf der Fahrt von Mongar nach Trashigang passiert man die berühmten Spitzkehren von Yadi. Am Ziel hat man dann auf direktem Weg von Thimphu 547 Kilometer hinter sich gebracht. Die Lage Trashigangs unweit von Samdrup Jongkhar im Südosten, das an den indischen Bundesstaat Assam grenzt, machte die Gegend zu einem Zentrum des Handels. Von überall her kommen die Bergbewohner in die Stadt und auf die Märkte.

bhutan
Foto: Sabine von Loeffelholz

Vor allem die Menschen aus Merak und Sakteng, 80 km östlich von Trashigang an der Grenze zum indischen Bundesstaat Arunachal Pradesh gelegen und derzeit für Touristen gesperrt, verkaufen Yakbutter und kaufen dafür Vorräte, die sie in den Bergen benötigen.

Der Trashigang Dzong ruht auf einer zerklüfteten Felsnase, die aus der Stadt herausragt, so daß man ihn schon von weitem ausmachen kann. Der dzong wurde 1659 errichtet und bietet einen hervorragenden Blick über das Tal.

Unterkunft

Kelling Lodge
Von der Lodge kann man sich in Ruhe das ganze Tal ansehen. Sie wurde im traditionellen Stil errichtet und weist alle grundlegenden Annehmlichkeiten auf. In 20 Min. hat man zu Fuß das geschäftige Zentrum von Trashigang erreicht. Auf den Märkten trifft man dort die Nomaden aus den Regionen Merak und Sakteng in ihrer auffälligen Kleidung.
Ausstattung: 11 Zimmer mit Bad. Restaurant, Bar. Geldwechsel. IDD-Telefon.
Telefon: +975-4-21145



Reiseveranstalter Bhutan




Twitter
RSS