DAS PORTAL DEUTSCHSPRACHIGER REISEJOURNALISTEN

Bumthang - der Charme der Individualität

Der Yutong-Paß und eine Serie von aufregenden Haarnadelkurven in 3500 m Höhe trennen die Täler von Trongsa und Bumthang, wobei die Aussicht in das Trongsa-Tal beim Anstieg auch nicht zu verachten ist.

Die aus vier Tälern bestehende Region Bumthang ist tief in die religiösen Legenden Bhutans verstrickt. Im ihrem Zentrum liegt Jakar mit dem dzong, doch eine Reihe von kleineren Klöstern versteckt sich auch in den umliegenden Hügeln. Viele sind mit Geschichten über den Guru Padma Sambhava verbunden. Außerdem liegen in diesem Tal der Jambay Lhakhang und der Kurjey Lhakhang, bei dem Körperabdrücke des Gurus Rinpoche im Fels zu sehen sind. Im Oktober und November finden hier die spektakulärsten religiösen Feste statt.

Bumthang ist die Heimat des geehrten buddhistischen Lehrers Pema Lingpa, auf dessen Nachkommen die gegenwärtige Dynastie ihre Abstammung zurückführt.

Jakar ist die größte Stadt zwischen Timphu im Westen und Trashigang im Osten. Sie ist bekannt für die Produktion von Honig, Käse, Äpfeln und Aprikosen. Besucher können einige Tage damit verbringen, Wanderungen entlang der relativ flachen Abhänge des Tals zu unternehmen, um Tempel zu besuchen und das Leben der ländlichen Bevölkerung kennenzulernen.

Auch das Ura-Tal gehört zum Bezirk Bumthang. Dort findet man sonst ungewohnte weite Flächen, bevor man zum Thumsing-Paß gelangt, der den Osten vom Westen des Königreichs trennt. Das Dorf Ura mit seinem Kloster lohnen einen Halt, denn seine attraktiven Kopfsteinpflasterstraßen und die Häuser vermitteln einen geradezu mittelalterlichen Eindruck. Die alten Frauen tragen hier noch immer Schafwollschals auf dem Rücken, die als Kissen oder Decke genutzt werden.

Ausflüge im Bezirk Bumthang

Thanbi-Tal, 4 Std. vom Hotel Wangdichholing. Der Weg steigt erst gemächlich an, bis er die Tek-Tek-Brücke erreicht, dann führt er durch einen Wald. Im Dorf Tangbi steht die Besichtigung des Tangbi Lhakhang auf dem Programm. Von dort geht man weitere anderthalb Stunden bis zum Kloster Shok-Drag.

Pasaling Gompa, 3 Std. vom Hotel Wangdichholing. Über einen leicht ansteigenden Weg erreicht man einen Lhakhang, der das Tal überblickt.

Kloster Tharpling, 6 Std. vom Hotel Wangdichholing. Zuerst fährt man 20 Minuten nach Lamigompa. Die Wanderung durch am Hang gelegene Nadelwälder führt dann zu drei Klöstern in der Umgebung des Dorfes Tharpling und bietet gute Ausblicke über das gesamte Chumey-Tal. Schließlich steigt man hinunter in das Dorf Chumey und fährt zurück ins Hotel. 

Übernachtung

Hotel Wangdichholing: Neben dem alten Wangdichholing-Palast, dem zweiten des Königs, liegt das Hotel inmitten von alpinen Wiesen. Die Lodge hat insgesamt 14 Zimmer in sechs Cottages, die alle mit bukhari genannten Holzöfen ausgestattet sind, mit denen man die Kühle der Abende im Himalaja vertreiben kann. Getrennt davon befinden sich ein geräumiges Restaurant und eine gemütliche Lounge, die die angenehme Atmosphäre dieses Orts der Stille noch unterstützen.
Ausstattung: 14 Zimmer mit Bädern. Restaurant. Bar. Wäscherei. Geldwechsel. Heizung.
Telefon: +975-3-31107
Fax: +975-3-31130



Reiseveranstalter Bhutan




Twitter
RSS