DAS PORTAL DEUTSCHSPRACHIGER REISEJOURNALISTEN

Schnecken, Bier und Honigkuchen

Regionale Leckereien in der belgischen Wallonie

Text und Fotos: Ferdinand Dupuis-Panther

Die belgische Wallonie ist hierzulande eine wenig bekannte Region. Zu Unrecht. 22 Gemeinden haben sich dort inzwischen zu einer Vereinigung der schönsten Dörfer zusammengeschlossen und pflegen traditionelle Dorfstrukturen und das kulturelle Erbe des ländlichen Raumes. Drei von ihnen - Crupet, Celles und Falaen - hat unser Autor besucht. Besonders beeindruckt war er von den kulinarischen Spezialitäten, die hier liebevoll bereitet werden.


Blick auf Celles, Foto: Belgisches Verkehrsamt

Wer die Nationalstraßen links liegen lässt und sich auf Landstraßen durch die Provinz Namur bewegt, der wird nicht nur kleine Brauereien entdecken, die sich wie du Bocq und Caracole auf süffigen Gerstensaft jenseits des traditionellen Pils spezialisiert haben. Die Fahrt führt durch verwunschene schmale Täler mit rauschenden Bächen und schnell fließenden Flüsschen. Im Vorbeifahren werfen wir einen Blick auf schmucke Dörfer mit Häusern aus grauem Kalkstein und hellem Sandstein.


Bei du Bocq braut man dieses herrliche Bier.

Frischer Ziegenkäse von Patrice

Am Dorfrand von Gesves machen wir an der Käserei von Samson halt, die von Patrice Sellier und seiner Frau betrieben wird. In einem großen Bottich wird unter Zusetzung von Fermenten die Milch fermentiert. Dann schöpft man mit einer Kelle die festen Bestandteile ab und füllt sie in zylindrische Gefäße, deren Außenwände kleine Perforationen aufweisen. Durch diese kann die noch vorhandene Flüssigkeit entweichen. Einen Tag und eine Nacht lang muss sich der Käse setzen, ehe man ihn weiterverarbeiten oder als Ziegenfrischkäse vermarkten kann.


Nicht nur Käse gibt es in der Käserei Samson, sondern auch
leckere Wurst, nicht nur aus den wallonischen Ardennen

Hergestellt werden zwölf verschiedene Käsesorten wie Maigrelou , Gesvois und Brie belge, die einige Tage, andere einige Wochen in einer Reifekammer verbringen, ehe sie in den Kühlraum gestellt werden, um die Vollreifung zu erhalten.


In der Käserei Samson

Da eine solch geringe Menge an Käse nicht ausreicht, um die Nachfrage aus der Umgebung zu befriedigen - an Vermarktung jenseits eines Umkreises von dreißig Kilometern ist nicht gedacht -, hat man im angeschlossenen Laden auch Käse aus anderen Regionen wie Cheddar oder Käse von Shropshire ins Verkaufsangebot aufgenommen. Zudem verkauft man hier auch Honigbier der Brauerei Saint-Monon aus Ambly, ein süffiger Tropfen aus Flaschengärung. Dass dieses Bier aus ländlicher Gegend stammt, zeigt das Etikett: ein fröhlicher Mönch mit einem Humpen in der Hand vor zwei fetten rosa Schweinen und einem Kirchlein im Hintergrund.

 






Reiseinformationen zu diesem Reiseziel


home | Länder A - Z | Reiseführer | Länderinfos | Kulinarische Reisen | Städtereisen Deutschland | Urlaub in Deutschland
Reiseführer Belgien | Reiseführer Brüssel | Reiseführer Flandern | Reiseführer Wallonien |
Reiseführer Berlin | Reiseführer Bremen | Reiseführer Dresden

 

Twitter
RSS