DAS PORTAL DEUTSCHSPRACHIGER REISEJOURNALISTEN

Hotton

Der Ort am Ufer der Ourthe und an den Ausläufern des Plateaus des Tailles ist ein idealer Ausgangspunkt für Wander-, Kajak- und Radtouren in den Hochardennen. Wer am Fels klettern möchte, hat dazu am Rochers de Renissart und Rochers de Maffe bei Hotton Gelegenheit.

Ausgrabungen in der Umgebung von Hotton belegen die erste Besiedlung in der Jungsteinzeit. Auch zur Zeit der römischen Eroberungen Galliens gab es Siedlungen, darunter "Ti-château" (Hotton) an der Heerstraße Aarlon-Tongeren. Erste schriftliche Zeugnisse über Hotton datieren von 1242. Das Städtchen war zunächst Teil der Grafschaft La Roche und dann neben Dochamps und Marcour eine eigene Herrlichkeit.

Während des II.Weltkriegs rückte Hotton zeitweise in den Mittelpunkt des Geschehens, als sich zwischen September und Dezember 1944 alliierte und deutsche Truppen während der Ardennenoffensive an der Brücke der Ourthe gegenüberstanden. In Erinnerung an die Auseinandersetzung vom Winter 1944/45 wurde an der Pont de Hotton eine Gedenkplatte dort angebracht, wo die deutsche Offensive gestoppt werden konnte. Die 650 Gräber alliierter Soldaten auf dem Commonwealth War Cemetry Hotton sind bis heute eine weitere bleibende Erinnerung an dieses Ereignis.

Reiseführer Wallonien - Hotton - Die historische Mühle Faber (1729)
Die historische Mühle Faber (1729)

Hotton ist stolz auf seine noch funktionsfähige Mühle, die Moulin Faber von 1729. Sie besitzt zwei Mühlräder, die durch einen aus der Ourthe abgeleiteten Mühlbach in Bewegung gesetzt werden können. Eines der Mühlräder ist aus Holz, das andere aus Eisen. Mit diesen wurde einstmals sowohl Futter- als auch Brotmehl unterschiedlicher Feinheit gemahlen.

Reiseführer Wallonien - Hotton - Grotten von 1001 Nacht
Grotten von 1001 Nacht

In der zu Hotton gehörenden Gemeinde Melreux befindet sich die Parochialkirche Saint-Pierre, die im klassizistischen Stil erbaut wurde und einen reichhaltig mit Stuckarbeiten im Stil Louis XV. geschmückten Chor besitzt. Zudem ist das romanische Taufbecken aus dem 12.Jh. sehr sehenswert. Wer noch etwas Zeit hat, sollte sich entschließen, einen Teil des Grand Randonée 57 zu erlaufen und die Grottes de Hotton, auch Grottes des mille et une nuits (Grotten von 1001-Nacht) genannt, zu besuchen.

Weitere Informationen

Syndicat d'Inditative
Rue Haute, 4
6990 Hotton
Tél. : +32 (0)84 46 61 22
info@si-hotton.be
www.si-hotton.be

Faber-Wassermühle
Rue Haute
B-6990 Hotton
www.si-hotton.be

Grotten von Hotton
6990 Hotton
www.grottesdehotton.com



Reiseveranstalter Singlereisen

Reiseveranstalter Schiffs- und Radreisen




home | Länder A - Z | Reiseführer | Länderinfos | Kulinarische Reisen | Städtereisen Deutschland | Urlaub in Deutschland
Reiseführer Belgien | Reiseführer Brüssel | Reiseführer Flandern | Reiseführer Wallonien |
Reiseführer Berlin | Reiseführer Bremen | Reiseführer Dresden

 

Twitter
RSS