DAS PORTAL DEUTSCHSPRACHIGER REISEJOURNALISTEN

Han-sur-Lesse

Die Grotten von Han sind Teil einer Domäne. Zu ihr gehören auch das Musée du Monde Souterrain mit Funden aus dem 2.Jahrtausend vor unserer Zeitrechnung bis zum Ende des Mittelalters und das Réserve d'Animaux Sauvages, ein Wildpark mit Tarpanen, Luchsen, Wölfen und Braunbären. Bereits Ende des 18.Jh. wurden die Höhlen von Han entdeckt, aber erst zu Beginn des 19.Jh. weiter erforscht und der Öffentlichkeit zugänglich gemacht.

Belgien - Wallonien - Grotten von Han
Grotten von Han © OPT

Durch den Hügel von Boine bei Han-sur-Lesse fließt die Lesse unterirdisch dahin und bildet beim Gouffre de Belvaux den Ausgangspunkt für ein System von 15 km unterirdischen Gängen und Galerien. Diese sind allerdings nur auf drei Kilometern für die Öffentlichkeit erschlossen worden. Der Weg führt vom Trou de Salpêtre zum Trou de Han, das man nur per Boot erreicht. Die Höhlen selbst sind Folgen der Erosion des vor 360 Millionen Jahren entstandenen Kalkgesteins. Durch Auflösung der Kalklagen aufgrund eindringenden Wassers, durch mechanische Verwerfungen und durch Einbrüche entstanden im Laufe der Zeit Gänge und Höhlen. Ablagerungen gelösten Kalkgesteins haben Stalagmiten und Stalagtiten geschaffen. Es sind Säulengebilde ebenso wie Bassins mit Kalzitwänden“gewachsen". Bei der Benennung der entstandenen Formationen hat man wohl der Fantasie freien Lauf gelassen: Besucher gelangen in den Salle des Renards (Saal der Füchse), aber auch in den Salle des Mystèreuses mit der Collonne de l'Alhambra, der Säule der Alhambra.

Weitere Informationen

Le Domaine des Grottes de Han
Rue Joseph Lamotte, 2
5580 Han-Sur-Lesse
Tel. +32 (0)84 / 37 72 13
http://www.grotte-de-han.be (auch in Deutsch!)



Reiseveranstalter Singlereisen

Reiseveranstalter Schiffs- und Radreisen




home | Länder A - Z | Reiseführer | Länderinfos | Kulinarische Reisen | Städtereisen Deutschland | Urlaub in Deutschland
Reiseführer Belgien | Reiseführer Brüssel | Reiseführer Flandern | Reiseführer Wallonien |
Reiseführer Berlin | Reiseführer Bremen | Reiseführer Dresden

 

Twitter
RSS