DAS PORTAL DEUTSCHSPRACHIGER REISEJOURNALISTEN

Frits Van den Berghe - ein Maler zwischen flämischem Impressionismus, Expressionismus, Symbolismus und...

In seiner Anfangszeit als Künstler rangen Impressionismus und Symbolismus um die alleinige Anerkennung als d i e Kunstrichtung der damaligen Zeit. Dieser »Konflikt« zweier Kunstauffassungen und Stile finden sich bis 1914 auch im Werk Van den Berghes wieder. In der Ausstellung betrachtet der Besucher zunächst das »Selbstporträt«, das 1901 entstanden ist und nicht etwa den Maler mit Malpinsel und Palette vor der Leinwand zeigt, sondern in einem Korbrohrsessel sitzend, hinter dem Bücher auf einer Anrichte aufgebaut sind. Anfangs verstand es der Künstler mit lichten Farben und vor allem mit Grüntönen in allen Stufen zu brillieren, so auch in seinem 1909 fertiggestellten Gemälde »Das Mädchen im Garten«. Ähnlich wie dieses ist auch »Blühender Obstgarten« von Gustave de Smet, einem Freund Van den Berghes, in lichten Farbtönen gehalten. Es dient einem Vergleich der Stile dieser wichtigen flämischen Maler der Moderne, und es erinnert dank einer strichweisen Pinselführung an Arbeiten van Goghs. Eher symbolistisch und überwiegend in Blau gehalten, schuf Van den Berghe »Bauer vor blauem Haus« (1905). Nicht nur der schemenhaft durch den Türrahmen des Hauses erkennbaren Bauer scheint von Dunst und Nebel geheimnisvoll umgeben, sondern auch die in Blau zerfließende Landschaft.

Aus der Zeit der Emigration, die Van den Berghe während de Ersten Weltkriegs in den Niederlanden verbrachte, stammt »Winter in Amsterdam« (1915), ein Gemälde, das weniger von der Pinselführung als vielmehr vom Sujet her - Ansicht durch ein Fenster auf die verschneite Landschaft - an Motive der Brabanter Fauvisten erinnert. Diese wählten überwiegend Innenansichten mit üppigen Dekors und Stadtbilder im Fensterausschnitt als ihre Themen. Eine völlige Abkehr von einer zu erwartenden naturalistischen Darstellungen stellt die Arbeit »Frühling« dar - nicht etwa ein Landschaftsbild mit knospenden Sträuchern und Frühblühern, sondern der »Halbakt« seiner Geliebten wird mit dem Thema verbunden.

Dem Betrachter den Rücken zukehrend und breitbeinig vor der Staffelei stehend, die durch den massigen Körper verdeckt wird, so erscheint bei Van den Berghe 1916 »Der Maler«, eine Arbeit die zur Sammlung der Crédit Communal (Brüssel) gehört. Es scheint als sei der Maler in seiner Welt, in seine Landschaft eingetaucht, wendet sich ihr mit aller Intensität zu. Die Sonne, im Hintergrund des Gemäldes ist, ein strahlend gelb- und orangfarbenes Bogenfeld über einer Landschaft mit vereinzelten Geröllbrocken und einer schemenhaften in Grün gehaltenen sitzenden Person. Ein ähnliches Thema greift Van den Berghe nochmals 1921 mit dem »Sonnenmaler« auf, wenn auch hier die »Handschrift der Kubisten« nicht zu übersehen ist. Noch im Impressionismus gefangen ist hingegen »Die Extase« (1910), die Darstellung eines nackten Mädchens, das die Arme in die Luft wirft, als es den Kutscher erblickt, der in einer Kalesche an einem gelben Ährenfeld vorbeifährt. »Modell« für dieses Mädchen stand eine Tochter des Malers, und der Kutscher ist der Herr von Deurle, der regelmäßig am Wohnhaus der Van den Berghes - in St.Martens-Latem gelegen - vorbeifuhr.
Auch »Der Raucher und seine Katze« läßt den Einfluß der Kubisten erkennen, dem sich Van den Berghe augenscheinlich auch nicht entziehen konnte oder wollte. Statt der naturalistischen Interpretation der Wirklichkeit wird die Wirklichkeit in geometrischen Formen zerlegt und zusammengefügt, der Versuch unternommen, durch die flächige Bildteilung verschiedene Betrachtungsebene darstellbar zu machen. Im übrigen ist in dieser Arbeit nur die weiße Katze in ihrer vollständigen Gestalt erfaßt, während der in Schwarz gehaltene Mann - mit verschränkten Armen dargestellt - kopflos bleibt. Eine ähnliche »geometrische« Kompositionsform findet sich auch in »Die Exilanten« (1919) und weiteren Arbeiten, die in die Ausstellung aufgenommen wurden.

Seite 1 / Seite 2 / Seite 3



Reiseveranstalter Singlereisen

Reiseveranstalter Schiffs- und Radreisen




home | Länder A - Z | Reiseführer | Länderinfos | Kulinarische Reisen | Städtereisen Deutschland | Urlaub in Deutschland
Reiseführer Belgien | Reiseführer Brüssel | Reiseführer Flandern | Reiseführer Wallonien |
Reiseführer Berlin | Reiseführer Bremen | Reiseführer Dresden

 

Twitter
RSS