DAS PORTAL DEUTSCHSPRACHIGER REISEJOURNALISTEN

Radeln in Flandern

Einleitung

Überblick
Radeln entlang der Wasserwege / Die "Radroute durch Flandern" / "Ländliche Fahrradrouten"

Radeln in Flanderns Provinzen
Provinz Antwerpen / Provinz Oost-Vlaanderen / Provinz West-Vlaanderen / Vlaams Brabant / Provinz Limburg

Praktische Tipps
Vorbereitung / Deutschsprachige Routenbeschreibungen / Anreise / Unterkunft / Angebote


Provinz Antwerpen: Von Backsteinen, Heide und ...

Die Heimat der berühmten Maler des Barock, Peter Paul Rubens und Anton van Dyck, lädt ein, an der Rupel, Nete und Schelde und in der Kalmthoutse Heide Rad zu fahren. Beginenhöfe in Hoogstraaten und Lier sind ebenso einen Besuch wert wie in Bornem die gewaltigen modernen Plastiken von »Monumental« oder wie die beeindruckenden Kirchen in Dendermonde, Lier und Mechelen – Liebfrauenkirche, St-Gummarus-Kirche, St-Rombouts-Kirche.

Provinz Antwerpen –- ein Dorado der Radler

Über 2000 Kilometer erstreckt sich das ausgeschilderte Radwegenetz, und die Zahl der thematischen Routen, die zumeist je Tour nicht mehr als 50 Kilometer umfassen, wächst von Jahr zu Jahr. Drei dieser Routen sind besonders zu empfehlen:

 Heidlandschaft bei Kalmthout
Die Heidelandschaft bei Kalmthout lockt zu einer Radpartie
 © Ferdinand Dupuis-Panther

Heideroute (57 km)

Wenn auch in der Vergangenheit immer wieder durch verheerende Brände zerstört, so ist die Kalmthoutse Heide zwischen Kalmthout und Essen ein Naturjuwel mit ausgedehnten Heideflächen, Eichen-Birken-Wäldchen und sich bis zu 47 Metern auftürmenden Sanddünen. Von Essen aus führt diese Radroute mitten durch die Heidelandschaft nach Kalmthout, wo das Arboretum mit Magnolien, Hamamelis und Rhododendren zum Besuch einlädt. Über Wuustwezel radelt man zum Ausgangspunkt und zu der dortigen Bäckermühle mit Museum und Backstube, in der noch heute Spekulatius und andere Leckereien gebacken werden.

Backsteinpad (49 km, Verkürzungen auf 22 und 41 km möglich)

Ausgangspunkt ist das an der Rupel gelegene Städtchen Boom, in dessen Recreatiecentrum »De Schorre« Räder verleihen werden. Am Fluß entlangradelnd, ist die nächste Station Terhagen mit dem Museum »Rupelklei«, in dem mehr über den Tonabbau in dieser Gegend zu erfahren ist. Im nahegelegenen Rumst, stößt man auf das Steenbakkerijmuseum van de Rupelstreek »t’ Geleeg«, ein Museum in einer rekonstruierten Ziegelei (1880). In ihr werden bis heute handgestrichene Ziegel geertigt. Über Hemiksem erreicht man die Ufer der Schelde und kommt schließlich nach Niel und Boom an der Rupel zurück, wo offene Trockenscheunen und historische Brennöfen auf die lange Tradition der Ziegelherstellung hinweisen.

 Auf dem Weg von Mariekerke nach Dendermonde
Warten auf den Fährmann  auf dem Weg von Mariekerke
nach Dendermonde  © Ferdinand Dupuis-Panther

Scheldedijkpad (43 km)

Zwischen der Rupel und einer Schleife der Schelde liegt Klein-Brabant mit den Orten Bornem und Sint-Amands, wo an den Ufern der Schelde einer der berühmten Schriftsteller des Landes, Emile Verhaeren, in einem Sarkophag beigesetzt wurde. Es sind nicht herausragende Sehenswürdigkeiten, die in diese Gegend locken, sondern idyllische kleine Flecken wie Mariekerke, in das es jährlich während des Aalfestivals Besucher von nah und fern zieht. Wer zur richtigen Zeit in Klein-Brabant unterwegs ist, kann außerdem Augenzeuge des Spargelstechens werden.

Auskunft:
Toerisme Provincie Antwerpen
Koningin Elisabethlei 16,
2018 Antwerpen
Tel.: 00327(03)/240.63.73
Fax 240.63.83;
E-Mail: info.tpa@pandora.be
http://www.tourprovantwerp.be



Reiseveranstalter Singlereisen

Reiseveranstalter Schiffs- und Radreisen




home | Länder A - Z | Reiseführer | Länderinfos | Kulinarische Reisen | Städtereisen Deutschland | Urlaub in Deutschland
Reiseführer Belgien | Reiseführer Brüssel | Reiseführer Flandern | Reiseführer Wallonien |
Reiseführer Berlin | Reiseführer Bremen | Reiseführer Dresden

 

Twitter
RSS