DAS PORTAL DEUTSCHSPRACHIGER REISEJOURNALISTEN

Gent - St.Bavo-Kathedrale

Die St.-Bavo-Kathedrale, die Taufkirche Kaiser Karls V. erbaut zwischen 13. und dem 16. Jahrhundert – ist ein architektonisches Juwel der Stadt Gent. Der Bau der Kathedrale, des ältesten Gotteshauses der Stadt, erfolgte an dem Ort, an dem der heilige Bavo in einer Klause gelebt haben soll.

gent-stbavokathedrale

Der romanische, Johannes dem Täufer geweihte Vorgängerbau der heutigen Kathedrale wurde abgetragen, als man mit der ersten von drei Bauphasen begann, um Gott zu Ehren einen gen Himmel strebenden gotischen Sakralbau mit trutzigem, viergeschossigem Turm ohne Turmhelm zu errichten. Geweiht wurde dieses imposante Gotteshaus 1569. Zu diesem Zeitpunkt erhielt die Kirche des heiligen Bavo auch den Status einer Kathedrale.

Typisch für einen gotischen Kirchenbau sind nicht nur die Spitzbogenfenster des Schiffs und des Chors, sondern auch die Bündelpfeiler des Kirchenschiffs sowie das Netzgewölbe des Mittelschiffs und die Sterngewölbe der Seitenschiffe. Auch der marmorne Chorabschluss ist ein wesentliches Baumerkmal der Gotik.

gent-stbavokathedrale001

Die Kirchenausstattung reflektiert allerdings den sich wandelnden Geschmack der Jahrhunderte: Der barocke Hochaltar wurde aus weiß-schwarzem und rot-geflammtem Mamor geschaffen. Meisterwerke spätbarocker Schnitzkunst sind die Kanzel und die Beichtstühle aus Eiche. Die Barockorgel ist die größte Orgel innerhalb der Benelux-Staaten und geht auf die Mitte des 17. Jahrhunderts zurück. Aus Mahagoni wurden das Chorgestühl des 18. Jahrhunderts gefertigt.

Doch unbestrittener Höhepunkt eines Besuches der Kathedrale ist der Genter Altar der Gebrüder Van Eyck. Der Flügelaltar des Lamm Gottes gilt als eines der wichtigsten sakralen Kunstwerke des Abendlandes. Schon Albrecht Dürer war von diesem Werk begeistert, das noch heute einen nicht enden wollenden Strom von Besuchern nach Gent lockt. Bei einem Teil des Klappaltars handelt es sich jedoch um eine Kopie, da zwei der Tafeln 1934 gestohlen wurden . Die Tafel „Die gerechten Richter“ ist bis heute verschollen und gibt Kriminologen und Hobby-Detektiven nach wie vor ein Rätsel auf.

 

St.-Baafs/St.Bavo-Kathedrale
Sint-Baafsplein 4
9000 Gent
Kathedrale u. Krypta
01.04. - 31.10., täglich 8.30 - 18 Uhr
01.11. - 31.03., täglich 8.30 - 17 Uhr
Genter Altar
01-04 - 31.10. Mo - Fr 9-30 - 17 Uhr und So sowie Feiertage 13 - 17 Uhr

01.11-31.03 - Mo - Sa 10-30 - 16 Uhr, So und Feiertage 13 - 16 Uhr
http://www.sintbaafskathedraal-gent.be



Reiseveranstalter Singlereisen

Reiseveranstalter Schiffs- und Radreisen



home | Länder A - Z | Reiseführer | Länderinfos | Kulinarische Reisen | Städtereisen Deutschland | Urlaub in Deutschland
Reiseführer Belgien | Reiseführer Brüssel | Reiseführer Flandern | Reiseführer Wallonien |
Reiseführer Berlin | Reiseführer Bremen | Reiseführer Dresden

 

Twitter
RSS