DAS PORTAL DEUTSCHSPRACHIGER REISEJOURNALISTEN

Dendermonde - Die Stadt des Ross Bayard

dendermonde.jpg (19774 Byte)
Einst Tuchhalle und heute Rathaus

Wahrzeichen der Stadt ist das Ross Bayard, dessen Statue auf dem Justizpalast thront. Am Marktplatz, in unmittelbarer Nähe des Totarms der Dender, stößt man auf die Tuchhalle(1336-40), die im flämischen Renaissancestil erbaute wurde und heute als Rathaus genutzt wird. Vom Belfried (1377) erklingt wie in anderen flandrischen Städten ein Glockenspiel (Beiaard). Das am Markt gelegene Vleeshuis, die Fleischhalle, hat inzwischen als Historisches und Archäologisches Museum einen neuen Verwendungszweck erhalten. Hier befindet sich das. Schmuckstück der vorgeschichtlichen Abteilung ist ein vollständiges Mammutskelett, das 1972 bei der Anlage des neuen Denderlaufs gefunden wurde. Kunsthistorisch wichtigstes Bauwerk der Stadt ist die Liebfrauenkirche mit dem Gemälde »Christus am Kreuz« von Anton van Dyck im südlichen Seitenschiff. Eine Oase ist der Sint-Alexiusbegijnhof mit seinen rund um einen Hof gruppierten 61 Wohnhäusern aus dem 17.Jahrhundert, in dem einstmals Beginen lebten. Heute sind hier das Volkskundemuseum und das Begijnhofmuseum zu finden.



Reiseveranstalter Singlereisen

Reiseveranstalter Schiffs- und Radreisen




home | Länder A - Z | Reiseführer | Länderinfos | Kulinarische Reisen | Städtereisen Deutschland | Urlaub in Deutschland
Reiseführer Belgien | Reiseführer Brüssel | Reiseführer Flandern | Reiseführer Wallonien |
Reiseführer Berlin | Reiseführer Bremen | Reiseführer Dresden

 

Twitter
RSS