DAS PORTAL DEUTSCHSPRACHIGER REISEJOURNALISTEN

Melbourne: Hin, zurück, kreuz und quer

Am Flughafen findet der Suchende alle internationalen Autovermieter, von denen manche auch Flugmeilen auf eine Vielfliegerkarte gewähren. Gute Erfahrungen habe ich persönlich mit Ascot Car Hire gemacht, die neben ihren günstigen Preisen vor allem durch ihre freundliche und kompetente Internetbetreuung überzeugten. Bei Langzeitmieten ist dort sogar der für Kinder bis 6 Jahre verpflichtende Spezialsitz kostenlos. Busse zu allen interessanten Attraktivitäten fahren in regelmäßigen Abständen ab Spencer Street Bus Terminal.Für Kinder bieten sich die Zugverbindungen in die nähere Umgebung an, die neben dem Jim-und-Lukas-Gefühl mehr Raum für Spiele und Geschichten bieten als manch anderes Fortbewegungsmittel. Dabei kann man dann auch sofort das berühmte architektonische Wahrzeichen Melbournes bewundern, das Flinders Street Station.

Australien / Melbourne / Flinders Street Station

Flinders Street Station und historisches Cable Car (rechtes Foto)
Australien / Melbourne / Cable cars

Daneben hat sich Melbourne erfolgreich seine historischen Cable Cars erhalten (s. Foto rechts), die mittlerweile sogar mit dem Service eines exklusiven „Dinner on the Cable Car“ im gediegenen Ambiente der Jahrhundertwende aufwarten. Die Circle Tram fährt zudem kostenlos alle wichtigen Sehenswürdigkeiten der Stadt an!

Melbourne Stadtgebiet

Besonders an sonnenverwöhnten Tagen strahlt das Flinders Street Station die majestätische Gelassenheit der guten alten Zeit aus. Nicht weit von diesem Augenschmaus findet sich ein Genuss für Nase und Geschmack: der Victoria Market. Dort ergattert man kulinarische Feinheiten nahezu aller Länder, exotische Früchte, deutsches Vollkornbrot, asiatische Gewürze und viel frischen Fisch! Neben den eigentlichen Markthallen bieten die Händler in einem angrenzenden Teil des Komplexes Kitsch und Souvenirs für jeden Geschmack.

Australien / Melboune / Victoria Market
Australien / Melboune / Victoria Market
Victoria Market (linkes Foto) und Händler mit Tannenbaum-Ohrring (!).

Die bunten Auslagen stellen das Taschengeld der jugendlichen Käufer und die möglicherweise nötige „Überbrückungsfinanzierung“ der Eltern auf eine harte Probe! Gerade vor Weihnachten lohnt sich ein Besuch, die Dekorationen an Gebäude und Menschen sind, nun ja, außergewöhnlich ... !



Reiseinformationen zu diesem Reiseziel

Reiseveranstalter Australien




Twitter
RSS