DAS PORTAL DEUTSCHSPRACHIGER REISEJOURNALISTEN

Die Geschichte der Batavia

An der Küste entlang zieht sich die endlose Straße bis nach Geraldton, dem die kleinen Inselgruppen des Houtman Abrolhos vorgelagert sind und wo man abends am Strand die Geschichte der Batavia erzählen kann, einem holländischen Handelsschiff auf dem Weg nach Java, das an dieser Inselgruppe auf ein Riff lief und deren machtbesessene Besatzung sich bis zur Rettung auf brutale Weise selbst zur Hälfte dezimiert hatte. Die Schauergeschichte mit insgesamt 125 Toten gibt immerhin dem gesamten Gebiet seinen Namen: Batavia Coast. In Geraldton (wie schon in Freemantle) kann man dem Schicksal der historischen Batavia und ihrer Reisenden sowie den grausigen Schädelfunden der Wissenschaftler im Maritimen Museum nachgehen. Weitere zwei Wracks ergänzen die bizarre Sammlung und werden von Kindern hoch geschätzt!

Wartende Frau in Bronze

Auf dem Hügel über der Stadt thront seit dem Jahre 2001 eine weitere Sehenswürdigkeit: das Mahnmal zum Gedächtnis der HMS Sydney, eines Kriegsschiffes, das nach einem Gefecht mit einem deutschen Kreuzer 1941 mysteriöserweise spurlos im Meer versank und dabei die gesamte Besatzung von 645 Mann mit sich riss.

Australien / HMS Sydney Memorial
HMS Sydney Memorial, Vogeldach, die Zahl der
Metallmöwen entspricht der Zahl der verlorenen Seelen

Australien / HMS Sydney Memorial / wartende FrauDie Künstler dieses symbolträchtigen Monuments haben auch das Kriegerdenkmal in Canberra geschaffen – besonders die wartende Frau in Bronze hat uns durch ihre Lebendigkeit sehr beeindruckt (Foto rechts: Die wartende Frau, Symbol der Trauer).

Wer es diesseitiger und konkreter mag, der interessiert sich vielleicht für das rege Treiben im größten Fischereihafen Westaustraliens. Die riesigen Containerschiffe und auch die geführte Hummer-Verarbeitungstour sind tatsächlich mehr als einen kurzen Abstecher wert. Einfach nur auf der Suche nach Erholung? Dann versuchen Sie den Greenough Rivermouth Caravan Park (Top Tourist Park-Kette, spezielle Rabatte für Britz-Camper) 5 Kilometer südlich der Stadt. Hier treffen Fluss und Meer aufeinander, Fischen, Bootstouren, Pool und eine erstklassige, tropisch bepflanzte Grillecke ergänzen das wohl ausführlichste Info-Gespräch über die Sehenswürdigkeiten der Gegend, das ich jemals an einem Campingplatz hatte – super!

Bei King and Queen

Coronation heißt zwar Krönung, doch war dies wirklich der Strand, an dem die Weihe des Regenten der Hutt River Province stattgefunden hat? Ca. 30 Kilometer nördlich von Geraldton lädt die Abzweigung zur Coronation Beach zu einem kleinen Nachmittagsbad ein, bevor man nun bald die Reichsgrenze Prince Leonhards erreicht. Vergessen Sie nicht den Stempel im Pass der Kinder, er ist einzigartig und daher gut zum Angeben in der Schule geeignet! Welcher Mitschüler weiß schon, wo dieser Staat liegen mag?
Neben der Hutt River Province verleitet der nahe gelegene Kalbarri National Park zu einem längeren Aufenthalt in der Gegend. Ca. 70 Kilometer nach Wiedereintritt ins australische Commonwealth führt ein Zubringer vom Highway durch den Park in Richtung der kleinen Stadt gleichen Namens und des Meeres.

Australien / Pink Lake
Hutt Lagoon (Pink Lake)

Eine im Jahre 2000 endlich eröffnete geteerte Strecke von Northhampton am Meer entlang ist die noch ergiebigere Alternative, da hier neben einem unglaublichen pinkfarbenen See (Pink Lake, Hutt Lagoon) auch eine Reihe bizarrer Felsformationen auf den neugierigen Besucher wartet.



Reiseinformationen zu diesem Reiseziel

Reiseveranstalter Australien




Twitter
RSS