DAS PORTAL DEUTSCHSPRACHIGER REISEJOURNALISTEN

Reiseinformationen
zu Äthiopien

Anreise:

Ethiopian Airlines und Lufthansa verbinden Stuttgart, Berlin, Köln, Düsseldorf, Frankfurt, Hamburg und München mit Addis Abeba.

Einreise:

Visum ist erforderlich.
Über: Botschaft der Bundesrepublik Äthiopien
Brentanostr. 1
53113 Bonn
Tel.: 0228 - 233041
Fax: 0228 - 233045

Beste Reisezeit:

Im Hochland herrschen das ganze Jahr über angenehme Tagestemperaturen bis ca. 25 Grad. In der Regenzeit von Juni bis September kann es schlammig und unangenehm werden.

Bekleidung und Ausrüstung:

Stabile Schuhe. Bequeme, leichte Sommerkleidung. Dazu aber Pullover oder Fleece, da es nachts garstig kalt werden kann. Baumwollschlafsack aus hygienischen Gründen. Hut, Sonnenschutz, Taschenlampe.

Gesundheit:

Eine Gelbfieberimpfung ist vorgeschrieben. Impfungen gegen Hepatitis A und Hepatitis B sind empfehlenswert. Das Malariarisiko ist im Hochland eher gering. Bilharziosegefahr besteht beim Baden in flachem stehendem Gewässer. Kein Wasser vom Hahn trinken. Obst schälen.

Unterkunft:

Bessere Hotels in den Touristenzielen beginnen bei ca. 40 US-Dollar, wobei der Standard nicht immer dem Preis entspricht. Einfache Unterkünfte in Herbergen schon ab einem Dollar.

Essen und Trinken:

Der säuerliche Fladen, der wie ein brauner Schwamm über ein großes Tablett lappt, und auf den verschiedene Soßen (mit Huhn, Hack, Hüttenkäse, Ei, Ziege, Mangold, Schwein...) gekippt werden, die anschließend per Hand mit abgerissenen Teilen eben dieses Fladens aufgenommen und verspeist werden, ist Injera, das Nationalgericht. Zubereitet wird es aus Teff, einem Getreide, das nur hier bekannt ist. Dashen-, Harrar- und Bati-Bier sind gut trinkbar. Tedj, Honigwein, ist süß und leicht prickelnd. Die Kaffeezeremonie, bei der die Bohnen vor den Augen der Besucher geröstet werden, wird ausführlich zelebriert

Seite 1 / 2 (Infos) / zur Startseite



Reiseveranstalter Äthiopien




Twitter
RSS