DAS PORTAL DEUTSCHSPRACHIGER REISEJOURNALISTEN

 

St. Georgsbasilika

(Prager Burg; Metrostationen Malostranska und Hradcanska)

Wer die Geradlinigkeit und 'Erdverbundenheit' romanischer Architektur liebt, der findet Prag: St. Georgs-Basilika auf der Burgin dieser Basilika den wohl bedeutendsten romanischen Kirchenbau Prags. Auch wenn die Ursprünge dieses Gotteshauses auf den Anfang des 10. Jh. zurückgehen, so stammt der wesentliche Kern heute nach mehreren Bränden aus dem 12. Jh. Beeindruckend die schlichte Schönheit des Baukörpers im Inneren. Im Chor sind noch Reste romanischer Deckenmalerei zu erkennen. In der Krypta die Grabmäler von Vrastislav I. (gest. um 921) und Boleslav II. (967-999). Die von innen zugängliche Johannes von Nepomuk-Kapelle an der Südfassade stammt von F.M. Kanka, Deckenmalereien und Altarbild schuf  W. L. Rainer. Beachtung verdient auch das Südportal im Stil der Frührenaissance.

 

 

 


 

 


Reisemagazin schwarzaufweiss

Reiseveranstalter Prag

Reiseveranstalter Tschechien