DAS PORTAL DEUTSCHSPRACHIGER REISEJOURNALISTEN

 

Pulverturm

(tschech.:prasna brana; Platz der Republik, Altstadt;
Metro-Station namesti republiky, Linie B; Straßenbahnlinien 5,14, 26 )

Wo sich schon im 13. Jh. einer der dreizehn Befestigungstürme der Prager Altstadt befand, wurde 1475 unter König Wladislaw II. Jagiello der Grundstein für den Pulverturm gelegt. Von Anfang an diente er eher repräsentativen Zwecken, lag er doch unmittelbar neben dem Königshof - wo sich heute das Repräsentationshaus erhebt - und waren andere Anlagen für die Verteidigung weitaus wichtiger. Baumeister des Turms war Matthias Rejsek. Mit der Aufgabe des Königshofes Ende des 15. Jahrhunderts blieb der Turm allerdings jahrhundertelang unvollendet. Seine zeitweilige Nutzung als Lager für Pulver gab ihm seinen heutigen Namen. Erst im 19. Jh. erhielt der ursprünglich spätgotische Turm seine heutige Gestalt im Stil der Neogotik  mit Dach, Umgang und Netzgewölbe in der Durchfahrt (Architekt Josef Mocker). Der Turm ist 65 m hoch, über 180 Stufen sind bis zum Umgang zu erklimmen. mehr...

Prag: Pulverturm

 

 


 

 


Reisemagazin schwarzaufweiss

Reiseveranstalter Prag

Reiseveranstalter Tschechien