DAS PORTAL DEUTSCHSPRACHIGER REISEJOURNALISTEN

 

Pulverturm (Details)

Kunstgeschichtlich folgt der Pulverturm dem 100 Jahre früher errichteten Altstaedter Brueckenturm. Doch während jener eine strenge Baugliederung mit hohem Symbolgehalt aufweist, wurde die Fassade des Pulverturms weniger strikt konzipiert. Kunstvolle Verzierungen mit zahlreichen Details prägen die Front und umschließen die dargestellten Herrscher, darunter Ottokar II. und Karl IV.  Während der Belagerung durch die Preussen unter Friedrich dem Großen im 18. Jh. war der Turm schwer beschädigt worden . Seine Ende des 19. Jh. vorgenommene Wiederherstellung im Stil der Neogotik durch Josef Mocker - der übrigens auch am Veitsdom arbeitete - umfasste nicht nur eine Umgestaltung von Dach und Umgang, sondern auch eine Erweiterung der Steinmetzarbeiten an der Fassade. Die Verbindung mit dem anschließenden Repräsentationshaus stammt aus dem 20 Jh., lehnt sich aber an die Formensprache Mockers an.

 


 

 


Reisemagazin schwarzaufweiss

Reiseveranstalter Prag

Reiseveranstalter Tschechien