DAS PORTAL DEUTSCHSPRACHIGER REISEJOURNALISTEN

 

Clam-Gallas-Palast

Ecke Karlsgasse/Husgasse, tschech.: Karlova/Husova; Altstadt;
Metrostationen Staromestska und Mustek

Prag:

Atlanten am Clam - Gallas - Palast

Der monumentale Block erstreckt sich von der Ecke Karlsgasse/Husgasse bis hin zum Marienplatz, zu groß eigentlich für die Enge einer Altstadt. Und in der Tat diente das Gebäude der Machtdemonstration: Einer der höchsten Staatsbeamten, der kaiserliche Botschafter und Vizekönig Neapels und Oberste Marschall des Königreichs Böhmen, Johann Wenzel Graf Gallas, kaufte Ende des 17. Jh. mehrere Bürgerhäuser auf und errichtete an ihrer Stelle diesen Prunkbau. Erbaut   wurde der barocke Palast von dem Wiener Architekten Johann Bernhard Fischer zwischen 1713 und 1729, die bildhauerischen Arbeiten stammen aus der Werkstatt Matthias Bernhard Brauns. Das Gebäude ist der Öffentlichkeit nur während temporärer Ausstellungen und bei Konzerten zugänglich.

 


 

 


Reisemagazin schwarzaufweiss

Reiseveranstalter Prag

Reiseveranstalter Tschechien