DAS PORTAL DEUTSCHSPRACHIGER REISEJOURNALISTEN

Reiseführer Nordzypern

Lefkosa (Nicosia)

In der Hauptstadt Nicosia (Lefkosa): Kleine Geschäfte neben der Selimiye  Moschee laden zum Stöbern ein

Zyperns geteilte Metropole Nicosia (Lefkosa) markiert die Mitte der weiträumigen Mesarya-Ebene. Scheinbar planlos in die Landschaft gestellte Trabantensiedlungen haben längst das Stadtgebiet ausgedehnt, lassen die von Wällen und Bastionen umringte Altstadt winzig erscheinen. Nördlich der quer durch die Stadt verlaufenden, hermetisch abgeriegelten Trennungslinie, in Lefkosa, dem türkischen Sektor, entfaltet sich die gelassene Geschäftigkeit einer kleinstädtisch geprägten Inselkapitale, die nicht nur Sitz einer von niemandem -außer der Türkei- anerkannten Regierung , sondern auch wirtschaftliches Zentrum und Mittelpunkt kultureller Aktivitäten ist. Für aufgeschlossene Besucher eine nicht alltägliche Gelegenheit, einen neugierigen Blick auf die gerade 39.000 Seelen zählende Landeshauptstadt eines international geächteten Zwergstaates zu werfen. Auch der an Geschichte, Städtebau und Architektur interessierte Reisende wird in Lefkosa überraschende Einblicke gewinnen können, birgt doch die "walled city", die Altstadt innerhalb des bastionsbewehrten Festungswalls, eine Fülle großartiger Sehenswürdigkeiten, deren besonderer Reiz in dem dichten Nebeneinander fränkischer und osmanischer Bauten liegt.

Ein Spaziergang durch Lefkosa

 



Reiseveranstalter Nordzypern




 

Twitter
RSS