DAS PORTAL DEUTSCHSPRACHIGER REISEJOURNALISTEN

Reiseführer Nordzypern

Die Nekropole von Karmi

nekropolekarmi.jpg (30554 Byte)

Grabkammer mit Dromos

Der in der mittelbronzezeitlichen Epoche (ca. 1900 bis 1600 v. Chr.) genutzte Friedhof wurde1960/61 von einem archäologischen Team der University of Melbourne unter der Leitung von Prof.J.R. Stewart freigelegt. Anders als in vergleichbaren Nekropolen, erschließt hier der schachtartige Grabzugang (dromos) gleich mehrere, zum Teil übereinander liegende Grabkammern. Grab Nr. 6zeigt das Relief einer weiblichen Gestalt - vielleicht stellt es eine Fruchtbarkeitsgöttin dar ? Das plastische Bildwerk gilt als die wohl älteste Grabskulptur Zyperns. Flache, aus dem Fels geschnittene Wandpfeiler (Pilaster) schmücken die Fassade der Grabkammer. Kammer B in Grab Nr. 11 barg eine besondere Überraschung: eine Keramikschale des in mittelminoischer Zeit in Kreta gebräuchlichen Kamares-Typs. Der Fund einer blauen ägyptischen Fayenceperle und das Gefäß aus Kreta deuten auf Handelsbeziehungen mit Ägypten und Kreta hin. Expeditionsleiter Stewart benannte denn auch den Fundort der Keramikschale "Grab des Seemannes", denn er war überzeugt, daß sie von einer Seereise mitgebracht wurde.

 



Reiseveranstalter Nordzypern




 

Twitter
RSS