DAS PORTAL DEUTSCHSPRACHIGER REISEJOURNALISTEN

Reiseführer Nordzypern

Chili-Pfefferschotenpaste

Ihre Heimat ist Tunesien. Die scharfe Sauce mit dem Namen "Harissa" hat mittlerweile die Küchen aller nordafrikanischen Länder, die Israels und anderer nahöstlicher Länder erobert. Auch in der Türkei und in Nordzypern zählt die pasteuse Würzmischung zur kulinarischen Grundausstattung. In Tuben, Gläsern und kleinen Dosen ist die feurige Zutat hierzulande in türkischen Geschäften, dem einen oder anderen Supermarkt, unter abweichenden Namen auch in Reformhäusern erhältlich.
Die Sauce auf Chilischotenbasis lässt sich problemlos selber herstellen, wenn man für keinen noch so kurzen Moment seine brennende Schärfe außer acht lässt. So sollte man Haushaltshandschuhe verwenden, um die Haut nicht zu reizen. Und: auf keinen Fall an die Augen fassen!

Als Zutaten benötigen wir:

10 getrocknete Chilischoten
3 Knoblauchzehen
Salz nach Belieben
½ bis ¾ TL gemahlenen Kreuzkümmel
¼ TL gemahlenen Koriandersamen
Natives Olivenöl extra
1 EL Zitronensaft
Frische oder getrocknete Minze

Zubereitung

1. Mit "handschuhbewaffneten" Händen die Chilischoten aufschlitzen, Samen entfernen, mit der Küchenschere kleine Ringe schneiden. Anschließend die Schotenstückchen in warmem Wasser etwa ½ Stunde einweichen, bis das Fruchtfleisch weich ist.

2. Man kann der Angelegenheit die Schärfe nehmen, wenn einige Chilischoten durch eine rote, milde Paprikaschote ersetzt wird, die zuvor unter dem Grill geröstet, dann gehäutet, entkernt und in kleine Stücke zerteilt wurde.

3. Die eingeweichten Schotenstücke ausdrücken und in den Mixer füllen. Die anderen Zutaten (Knoblauch, Olivenöl, Kreuzkümmel, Koriander, Salz, Zitronensaft, Minze) dazugeben und zu einer glatten Paste pürieren.

4. In ein dicht verschließbares Glas abfüllen. Mit einer Schicht Olivenöl bedecken, damit sich die scharfe Köstlichkeit im Kühlschrank noch einige Monate hält.

 



Reiseveranstalter Nordzypern




 

Twitter
RSS