DAS PORTAL DEUTSCHSPRACHIGER REISEJOURNALISTEN

Dublin, der Nordosten
und die irische Seenplatte

Dublin ist die unumstrittene Kulturhauptstadt Irlands: Namen von Schriftstellern wie Joyce, Shaw und Beckett weisen in die Vergangenheit, Musiker wie U2, Sinead O'Connor oder die Dubliners genießen heute weltweite Anerkennung. Ein großer Flug- und Fährhafen läßt Dublin für viele Besucher zur Vorhalle der Grünen Insel werden, die allerdings eine Erkundung wert ist. Einen zwei- bis dreitägigen Aufenthalt sollten Sie hier möglichst einplanen. Die Stadt verführt zum Bummeln in kleinen Gassen, und viele der alten Cafes erinnern an Wiener und Prager Kaffeehauskultur. Hier trifft sich Alt und Jung, Tourist und Einheimischer, Student und Banker zum Zeitungslesen, plaudern, verweilen. Die lebendige Musik- und Pubszene der Stadt ist von ganz wenigen Ausnahmen abgesehen kein inszeniertes Touristenspektakel, sondern von den Bewohnern Dublins eifrig selbstgenutzter Teil des normalen Alltags. Veilleicht liegt es gerade daran, daß man sich hier so schnell heimisch fühlt.

Und wenn Sie dem Großstadtpflaster entgehen möchten, nur einen Katzensprung liegen die Küstenorte Dun Loaghaire, Bray, Howth und Malahide entfernt, wo Wassersportler auf ihre Kosten kommen und lange Strandspaziergänge locken.

Der Nordosten der Republik birgt mit dem 5000 Jahre alten Grab von Newgrange ein faszinierendes Beispiel einer hochentwickelten steinzeitlichen Kultur. Reich ist diese Gegend auch an Resten frühchristlicher Kultur, wie die Hochkreuze von Monasterboice oder die Mellifont Abbey eindrucksvoll beweisen.

Clonmacnoise
Eines der Hochkreuze von Clonmacnoise

Die irische Seenplatte im Zentrum der Grünen Insel ist mit seinen hunderten von Wasserläufen, Seen und Teichen ein Paradies für Angler und Wassersportler. Die sommerliche Flotte von Hausbooten auf dem Shannon, der zentralen Wasserader des Landes, ist in den letzten Jahren beständig angewachsen. Doch auch hier erwartet den Besucher eine Fülle historischer Stätten, Kultstätten aus Stein- und Bronzezeit, keltische Siedlungsreste, Spuren einer einzigartigen Klosterkultur und unzählige Burgen und Schlösser. Das romantisch am Shannon gelegene Clonmacnoise ist dabei ohne Zweifel ein kultureller Höhepunkt.



Reiseveranstalter Irland





Twitter
RSS