DAS PORTAL DEUTSCHSPRACHIGER REISEJOURNALISTEN

Die 10 eindrucksvollsten Ruinen Irlands

Eine durchaus subjektive Auswahl des Autors

Boyle Abbey in Boyle
Kunstfreunde können hier die langsame Loslösung von der Romanik entdecken.

Clonfert bei Shannonbridge
Hier kann man das vielleicht eindrucksvollste romanische Portal Irlands bestaunen, dessen Tier- und Menschenköpfe bisweilen zum Schmunzeln verleiten.

Clonmacnoise
Die Ruinen der Klosteranlage liegen romantisch über dem Fluss, hier kann eines der schönsten Hochkreuze bewundert werden.

Dún Aenghus auf Inishmore
Diese frühgeschichtliche Anlage thront direkt über steil abfallenden Klippen, der bis heute im Dunkeln liegende Zweck dieses Baus lässt Raum für die eigene Phantasie.

Dunbrody Abbey in Ballyhack
Noch heute beeindruckt die strenge Architektur der Zisterziensermönche

Dunluce Castle bei Portrush
Die attraktivste Schlossruine in Nordirland, wo man herrlich romantische Sonnenuntergänge erleben kann.

Jerpoint Abbey bei Thomastown
Besonders gut erhalten blieben hier die Steinmetzarbeiten im Kreuzgang.

Kells Priory bei Thomastown
Die Ruinenlandschaft erweckt aus der Entfernung den Eindruck, als liege eine wehrhafte Stadt vor dem Betrachter.

Newgrange
Diese beeindruckende Kultstätte ist älter als die ägyptischen Pyramiden. Wer im Inneren das Spiel von Licht und Dunkelheit erlebt, kann die magische Wirkung gut nachvollziehen.

Ross Abbey in Joyce Country
Hier kann man oft allein durch das Gemäuer streifen, der Turm gewährt einen schönen Überblick über die Anlage.

 



Reiseveranstalter Irland





Twitter
RSS