DAS PORTAL DEUTSCHSPRACHIGER REISEJOURNALISTEN

Cliffs of Moher

Sie zählen zu den Besuchermagneten in Irlands Westen, die 8 km langen und zum Teil über 200 m hohen Steilfelsen aus übereinandergeschobenen Platten aus Sandstein und Ton in der Grafschaft Clare. Bisweilen peitschen mächtige Brandungswellen an die Felsen und sprengen Teile des Gesteins weg. Unzählige Seevögel nisten in Felsspalten. Am großen Parkplatz mit seinem Besucherzentrum drängen sich im Sommer Massen von Besuchern, zu Fuß erreicht man von hier aus den O’Brien’s Tower aus dem 19. Jh., wo sie eine herrliche Rundsicht - natürlich nur bei entsprechendem Wetter - genießen können. Wer es einsamer liebt, kann einen Wanderweg an den Klippen entlang nehmen, doch bei starkem Wind sollten sie am Klippenrand äußerst vorsichtig sein. Im Visitor Centre am Parkplatz ist ein kleiner Wanderführer erhältlich.

Eine besonders beeindruckende Aussicht erhalten Sie bei Hag’s Head (ein etwa dreistündiger Marsch vom Parkplatz aus) mit seinem Leuchtturm aus dem 19. Jh.

.


Reiseveranstalter Irland




 

Twitter
RSS