Reisemagazin schwarzaufweiss

Reiseführer Belfast

Ausflüge

Rund 90 Minuten mit dem Auto liegt Nordirlands Top-Attraktion, der Giant´s Causeway, entfernt. Die Iren selbst bezeichnen das ständig von Wellen umspülte Relikt aus prähistorischer Zeit als das Achte Weltwunder. Das Naturdenkmal entstand vor rund 60 Millionen Jahren durch eine vulkanische Eruption der Erdkruste. Dabei wurde entlang einer Bruchstelle westlich von Schottland und nordöstlich von Irland eine große Menge flüssiger Lava an die Oberfläche geschleudert. Die auskühlende Lava erstarrte zu bizarren Gesteinsformationen. Die meisten der rund 37.000 Basaltsäulen sind sechseckig und im Schnitt 30 Zentimeter breit.

Reiseführer Belfast - Giant's Causeway

Giant's Causeway © Helmuth Weiss

Nur 15 Autominuten vom Giant´s Causway entfernt befindet sich im beschaulichen Bushmills die Heimat des Uisce Beatha, des “Wassers des Lebens". Die gleichnamige Old Bushmill´s Distillery (2 Distillery Road) produziert hier seit 400 Jahren einen der feinsten Single Malt Whiskeys überhaupt. Damit ist Bushmills nachweislich die älteste Brennerei der Welt. Ein Besuch wäre natürlich nicht komplett ohne das obligatorische “Tasting” im Anschluss an die kurzweiligen Führungen.

Zwei Stunden mit dem Auto benötigt man, um von Belfast zum Ulster American Folk Park (Castletown, Omagh) zu gelangen.  Das Freilichtmuseum dokumentiert den Beitrag Nordirlands zur Entwicklung der USA. Die Ausstellung vermittelt nicht nur einen Eindruck vom Leben auf beiden Seiten des Atlantiks, sondern arbeitet auch das Schicksal der irischen Auswanderer auf.

Rund 30 Minuten von Belfast entfernt liegt Downpatrick. Unweit der Stadt hat St. Patrick in einer Scheune bei Saul die erste Kirche Irlands gegründet und in einem kleinen Tal an einem Ort namens Struelldie ersten heiligen Quellen des Landes geweiht. Eine Reihe von antiken Badehäusern, die aufgrund ihrer Größe und des komplexen Bewässerungssystems einzigartig sind, existieren noch immer.

Das moderne Saint Patrick Centre (Market Street) steht ganz im Zeichen des Nationalheiligen. Mit multimedialen Techniken wird hier das Leben des Heiligen beleuchtet. Das Ende des Rundganges markiert ein 180-Grad-Kino, in dem die Wirkungsstätten des Heiligen per Helikopterflug filmisch dargestellt werden.

Der Anstieg zur Down Cathedral ist ein besinnlicheres Erlebnis. Die Kathedrale wurde 1183 als Benediktinerkloster errichtet. Auf dem angrenzenden Friedhof liegt auch die Grabstätte von St. Patrick. Zumindest deutet dies jener Monolith an, in den der Name des Heiligen eingraviert ist.

Die genannten Ziele können alle mit dem Bus erreicht werden. Informationen zu Preisen und Abfahrtszeiten erteilt das Belfast Visitor and Convention Bureau.

 

Reisemagazin schwarzaufweiss

 

Das könnte Sie auch interessieren

.

Reiseveranstalter Irland bei schwarzaufweiss

 

 

Kurzportrait Irland

Die "Grüne Insel" gilt als Inbegriff von Natur, faszinierenden Landschaften, Ruhe, reicher Geschichte und ebensolcher Kulturdenkmäler.

Irland Kurzportrait

Mehr lesen ...