DAS PORTAL DEUTSCHSPRACHIGER REISEJOURNALISTEN

China / Headline
Beijing auf den zweiten Blick

Text und Fotos: Andreas Koslowski

Dass Andreas Koslowski sich nicht mit pauschal gebuchten Urlaubsarrangements engagieren kann, ist uns seit den Beschreibungen seiner Bolivienreise bekannt. Wie er, trotz pauschal bindender Reisevorgaben Peking von der touristisch unbekannten Seite kennen lernte, erzählt er nachfolgend in gewohnter, farbiger Manier.

China / Beijing

"Mein Name ist Christian und ich heiße sie herzlich willkommen in der Volksrepublik China", ertönt es in gut verständlichem Deutsch durch den halbvollen Bus. Wir verlassen gerade Beijing-Airport und sind auf dem Weg Richtung Innenstadt. Zwei Dinge irritieren mich. Christian sieht nicht aus wie ein Christian herkömmlich aussehen müsste, und ich mache die erste Pauschalreise meines Lebens.

Christian entpuppt sich als waschechter chinesischer Student, der in den nächsten sieben Tagen unser Ansprechpartner und Reiseleiter in seiner Heimatstadt Beijing (Peking) sein will. Ich denke zwar, dass wir auch die Namen Zhang, Liu, oder Shen verstanden hätten, aber das mit dem "Christian" war die Idee seines Deutsch-Professors. So nähert sich also ein Haufen deutscher Langnasen, kurz nach dem Verlassen des Flugzeugs zu Analphabeten degradiert, der chinesischen 10-Millionen-Metropole.

Das Gewimmel und Gebimmel ist grandios! Ich quetsche meine Nase an die Fensterscheibe des Busses und bin überwältigt von den neuen Eindrücken. Hornissengelbe, hektische Taxis gegen eine gemächlich dahinfließende Masse von Zweiradfahrern. Dieselnde, brechendvolle Stadtbusse gegen protzige, dunkle Limousinen. Selbst das Wetter spielt mit an diesem Frühlingstag im April. Ein wunderbar graubedeckter Vormittagshimmel. Ich liebe es, wenn das Wetter ehrlich ist zu einer Stadt. London im Nebel, Reykjavik im Schneeregen oder Kapstadt unter kleinen Kumuluswolken - demnach muss es einfach bedeckt sein in Beijing. Denn eine bessere Möglichkeit Grau zu entdecken gibt es nicht! Das Grau von unendlich langen Straßen, das Grau von Plätzen, Mauern und Gassen, von Häusern und Innenhöfen.

Beijing / graue Gasse

Und dazwischen die scheinbar harmonisch im Stadtbild verstreuten Farbkleckse von Palästen, Tempeln und gelbgoldschimmernden, kaiserlichen Figuren. Beijing, die Reizvolle! Auf den zweiten Blick!

Seite 1 / 2 / 3 / 4 / 5 / 6 / zur Startseite



Reiseveranstalter China




home | Länder A - Z | Reiseführer | Länderinfos | Kulinarische Reisen | Städtereisen Deutschland | Urlaub in Deutschland
Reiseführer Berlin | Reiseführer Bremen | Reiseführer Dresden
Reiseführer Hongkong | Reiseführer Peking | Kurzportrait China

 

Twitter
RSS